Augen auf beim Welpenkauf

Das Internet bietet schon eine große Anzahl von Seiten, in denen Welpen angeboten werden. Kaufen Sie Ihren Hund unbedingt bei einem seriösen Züchter (leider werden immer wieder Welpen am Parkplatz, im Kaufhaus oder über Hundehändler angeboten)

Welpenkauf ist Vertrauenssache

In Österreich werden die Welpen meist mit 10 Wochen abgegeben. Der Welpe sollte ein fröhliches, neugieriges Verhalten zeigen sowie klare Augen und ein glänzendes Fell haben. Achten Sie auf den Bauch, sollte dieser groß, und rund sein, so hat er meist Würmer (Welpen bekommen von ihrer Mutter Spulwürmer). Diese können aber leicht durch einen Tierarzt beseitigt werden. Üblicherweise werden Welpen mit 4 – 6 Wochen bereits entwurmt.

Der Züchter achtet darauf, dass seine Welpen zwischen der 6. und 8. Lebenswoche gegen Staupe und Parvovirose (Katzenseuche) geimpft werden. Jeder Welpe bekommt einen Impfpaß ! Ab der 8. Woche sollt der Welpe gegen alle Infektionskrankheiten (Staupe, Hepatitis, Leptospirose, Parvovirose, Zwingerhusten) mit Ausnahme der Tollwut geimpft sein. Ab der 12. Woche sollten diese aufgefrischt werden. Manche impfen die Tollwut auch schon früh, dass würde ich aber mit den jeweiligen Tierarzt absprechen.

EIN HUND SOLL IN?S HAUS ?!     FRAGEN, DIE SIE SICH STELLEN SOLLTEN !!

  • Ich bin ja mindestens 8 Stunden im Büro. Wer kümmert sich ? Habe ich wirklich die Zeit ?
  • Sind meine Kinder schon reif für ein Tier. Denn, das Baby schreit oder ist in der Wanne, der Hund muss runter. Was jetzt ?
  • Habe ich genug Platz in der  Wohnung, darf ich lt. Hausordnung überhaupt ein Tier halten ?
  • Ja ich fahre gerne in den Urlaub, wer passt auf ? Mitnehmen ? Hundepension ?
  • Der Hund ist mit Ausgaben verbunden: Ernährung, Tierarztkosten, Versicherung Hundeabgabe und Zubehör
  • Welcher Hund passt zu mir (uns) ? Es gibt die verschiedensten Rassebücher, Besuch einer Hundeausstellung – dort habe ich die Möglichkeit mit Züchtern zu sprechen und mir die Tiere anzusehen.
  • Ich bin bereit den Hund auch etwas zu lernen – ist aber wieder mit Zeit zu verbinden.
  • Es regnet, es schneit und es ist Badewetter !!! Aber ein Spaziergang hat noch nie geschadet

WO KAUFE ICH ???? AUF WAS SOLL MAN ACHTEN !!

  • Lassen Sie sich das Muttertier zeigen ( der Vater ist wie sooft auch im Leben: nicht zu Hause, oft fährt der Züchter in das Ausland )
  • Die Welpen sollten sich nicht vor Ihnen verkriechen, sondern freundlich, neugierig auf Sie zukommen. Der Mutter sei ein knurren verziehen ( kann sein – muss nicht sein, wäre normaler Mutterinstinkt).
  • Wie werden die Welpen gehalten, ist die Wurfkiste sauber, leben sie im Zwinger oder sind im Familienge- schehen voll dabei.
  • Lassen Sie sich die Papiere vorlegen (Impfpässe der Welpen, Papiere der Eltern, Zuchtzulassung, Befunde der Elterntiere, u.s.w.) Fragen Sie über Futter, Pflege, wie – was – wann – wo
  • Ein guter Züchter züchtet nur mit gesunden und wesensfesten Elterntieren und hält sich an die Zuchtvor- schriften seines Vereines.
  • Seine Zuchtstätte, Zuchttiere, sowie seine Welpen sind in einen sauberen, gepflegten Zustand und zeigt Ihnen die Papiere seiner Hunde.
  • Er nimmt sich Zeit für Sie, klärt Sie über Vor- und Nachteile auf. Kein Züchter kann Ihnen eine Garantie geben der Welpe ist total gesund ( es gibt Krankheiten die man im Alter von 8-10 Wochen nicht erkennt ) sollte aber etwas da sein ( Nabenbruch etc. ) und er erzählt Ihnen davon: dann ist er ehrlich und korrekt. Denn Sie sollten ja länger Kontakt zu ihm haben.
  • Besuchen Sie mehrere Züchter, respektieren Sie, wenn ein Züchter Sie ersucht, sich die Schuhe auszuziehen, Sie bringen von der Strasse Bakterien mit und die Welpen könnten erkranken. Auch Händewaschen bevor man die Kleinen angreift.

Sie haben Ihren Züchter gefunden, Sie haben Vertrauen und er hat noch dazu ” IHREN WELPEN – GENAU DEN ” dann noch die restliche Zeit damit verbringen, Einkäufe zu tätigen und sich vorzubereiten.

(Quellennachweiss: tibet-terrier.at )